Regionalvertretungen

Um in ganz Österreich attraktive Angebote für JungchemikerInnen anbieten zu können, arbeiten an mehreren Standorten Regionalvertretungen. Sie organisieren Veranstaltungen, stehen in Kontakt zu lokalen Betrieben und bilden das Bindeglied zwischen den JungchemikerInnen vor Ort und der Bundesvertretung.

Bild von Bianca Brandl
Regionalvertretung Graz

Regionalvertreterin: Bianca Brandl
E-Mail: graz[at]jungchemiker.at
Da ich von klein auf gerne mit Experimentierkästen gespielt habe und mich auch in der Schule sehr für Naturwissenschaften interessiert habe, habe ich mich 2015 entschieden ein Chemiestudium an der Technischen Universität Graz aufzunehmen. Seit Herbst 2018 studiere ich im Master Chemical and Pharmaceutical Engineering. Im selben Jahr bin ich auch das erste Mal auf die Arbeit der Jungchemiker aufmerksam geworden und freue mich sehr heute ein Teil der Jungchemiker Regionalvertretung Graz zu sein. Am besten gefällt mir, dass wir den Studenten neben ihrer theoretischen Ausbildung an der Universität die Möglichkeit bieten können mit Vertretern aus der chemischen Industrie in Kontakt zu treten und durch Workshops und Vorträge Schlüsselkompetenzen für ihr späteres Arbeitsleben zu erwerben.

Bild von Béatrice Daleiden
Regionalvertretung Innsbruck

Regionalvertreterin: Béatrice Daleiden
E-Mail: innsbruck[at]jungchemiker.at
Ursprünglich komme ich aus Luxemburg. Das Bachelorstudium Chemie absolvierte ich an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck. Seit Herbst 2018 absolviere ich den Masterstudiengang "Lebensmitteltechnologie und Ernährung" am Management Center Innsbruck. Die Aufgabe der Organisation von verschiedensten Veranstaltungen, sowie eines der Ziele der Jungchemiker, die Vernetzung der Studierenden untereinander und auch mit der Industrie zu fördern, weckten schnell mein Interesse bei diesem Projekt mitzuwirken. Deswegen bin ich bereits seit März 2016 bei der Regionalvertretung Innsbruck aktiv.

Bild von Andrea Schweighuber
Regionalvertretung Linz

Regionalvertreterin: Andrea Schweighuber
E-Mail: linz[at]jungchemiker.at
Ich studiere seit 2013 Technische Chemie an der Johannes Kepler Universität in Linz. Nach dem Masterstudium, beginne ich im November 2018 das Doktorat im Bereich der analytischen Chemie. Als Mitglied der Jungchemiker begeistert es mich, anderen Studierenden die Möglichkeit zu geben in Kontakt mit der Industrie zu kommen und ein interessantes Nebenprogramm zum Studium zu bieten.

Bild von Daniela Reiff
Regionalvertretung Salzburg

Regionalvertreterin: Daniela Reiff
E-Mail: salzburg[at]jungchemiker.at
Ich studiere seit dem Wintersemester 2016 Materialwissenschaften an der Universität Salzburg und habe dort, besonders im Bereich Chemie, neue Erfahrungen sammeln dürfen. Ich arbeite sehr gerne mit Menschen zusammen und knüpfe dabei immer wieder neue Kontakte. Dabei hilft mir besonders die Tätigkeit als Studienvertreterin, da ich so schnell mit meinen Kommilitonen in Kontakt treten kann und immer wieder neue Projekte organisieren darf. Auch aufgrund dessen habe ich mich sehr gefreut als die Idee entstand einen Standort für die Jungchemiker in Salzburg zu gründen und bin gespannt, welche neuen Projekte wir zusammen aufbauen werden.

Bild von Sarah Keck
Regionalvertretung Wien

Regionalvertreterin: Sarah Keck
E-Mail: wien[at]jungchemiker.at
Ich habe an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena Chemie studiert und bin im Wintersemester 2015 durch ein Austauschprogramm nach Wien gekommen. Meine Masterarbeit habe ich in Kooperation an der Universität Wien angefertigt und seit Dezember 2017 arbeite ich auf der TU Wien an meiner Doktorarbeit im Bereich der Makromolekularen Chemie. Bereits in Deutschland war ich als Studienvertreterin tätig und habe im Jungchemikerforum Jena mitgewirkt. Ich habe mehrere Bundesfachtagungen für Chemie und JCF Frühjahrssymposien besucht, um die Vernetzung zwischen Chemiestudierenden im deutschsprachigen Raum zu fördern. Es bereitet mir Freude meine Erfahrungen zu teilen und mit Jungchemikern in ganz österreich zusammenzuarbeiten.

GÖCH Beitritt
Jungchemiker-Newsletter
Kalender
30.06.2019

Hiermit belohnen wir herausragende Forschung junger ChemikerInnen in Österreich, die unsere Zukunft nachhaltig formt.