JC Innsbruck - Vorträge für SchülerInnen
SchülerInnen bekommen Einblick in die Vielfalt der Chemie

Im Schuljahr 2016/17 organisierte die Regionalvertretung Innsbruck eine Vortragsreihe, bei denen Schülerinnen und Schüler aus Tiroler AHS Oberstufen ein Einblick in die Vielfalt der Chemie geboten wurde. Vier Professoren der Leopold Franzens Universität und des Management Center Innsbruck brachten den Teilnehmenden ihre Gebiete anhand anschaulicher Beispiele näher.

Prof. Dr. Werner Stadlmayr (MCI) startete in der physikalischen Chemie mit den Herausforderungen der Speicherung und Nutzung von Wasserstoff als Energiequelle der Zukunft. Dabei veranschaulichte er anhand von einfachsten Demonstrationen auch abstrakt klingende Messmethoden der physikalischen Chemie anschaulich. Er erarbeitete dadurch interaktiv Forschungsbereiche eines physikalischen Chemikers und stellte auch kurz die Jobaussichten vor.

Was bereits alles In der Gegenwart möglich ist, zeigte Prof. Dr. Thomas Müller (LFU), der die verschiedenen Analysemethoden der organischen Chemie und deren Anwendung zur Lebensmitteluntersuchung vorstellte. Dabei erzählte er von Forschungsthemen in seiner Arbeitsgruppe, vom Chlorophyllabbau bis hin zu fluoreszierenden Bananen.

Martin Wieser präsentiert die Wahlordnung.

Prof. Dr. Ronald Gust (LFU) referierte in Hinblick auf die Entwicklung von neuen Medikamenten in der Krebsforschung über den Einfluss von Hormonen auf den Körper. Dabei erläuterte er anschaulich am Beispiel Östrogen die Zusammenhänge zwischen Hormonen und Rezeptoren und allgemeine Herangehensweisen bei der Entwicklung neuer Tumortherapeutika. Ebenso behandelte er den Einfluss der Phytoöstrogene und anderer Substanzen, wie beispielsweise Bisphenol A, auf den Körper und erklärte dabei, warum Bierkonsum das Brustwachstum fördert.

Miguel Steiner präsentiert die Projekte des European Young Chemists' Network.

Den Abschluss machte Prof. Dr. Hubert Huppertz (LFU), der die Festkörperchemie anhand von Entwicklungen in der modernen LED Technologie vorstellte. Dabei erklärte er nicht nur verschiedene Herangehensweisen beim Aufbau einer Leuchtdiode, sondern erzählte auch wie eine von ihm synthetisierte Substanz mit einem schöneren Nachthimmel über Los Angeles zusammenhängt. Dabei wurden die unterschiedlichen Modelle und Verbesserungen den SchülerInnen über verschiedenste fluoreszierende Stoffe und Leuchtdioden präsentiert.

Teilnehmer diskutieren über die neuen Regelungen.

Wir möchten uns bei allen Beitragenden, Teilnehmenden und unserem Sponsor, der Wirtschaftskammer Tirol, für die gelungenen Vorträge bedanken und freuen uns auf eine weitere Vortragsrunde im nächsten Schuljahr.

Sponsorenlogos: Evonik, EYCN, FCIÖ, Universität Innsbruck, TU Wien;

GÖCH Beitritt
Jungchemiker-Newsletter
Kalender
20.11.2019

Klaus Kremsmayr wird uns einen kurzen Einblick gewähren in die Welt des Met und Bier brauens. Dabei kann er auf einen langen Erfahrungsschatz als Betreiber des Steyrer Bräus zurück greifen.

25.11.2019

Klaus Kremsmayr wird uns einen kurzen Einblick gewähren in die Welt des Met und Bier brauens. Dabei kann er auf einen langen Erfahrungsschatz als Betreiber des Steyrer Bräus zurückgreifen.

11.12.2019

Die Jungchemiker Linz laden herzlich zu Punsch und Feuerzangenbowle ein. Kekse sowie eine Filmvorführung sorgen hier für die optimale Abwechslung zum Uni-Alltag. Wir freuen uns auf euer kommen und wünschen euch ein frohes Fest

21. - 23.09.2020

Dieses Datum könnt ihr euch bereits vormerken, denn da findet unsere erste Konferenz in Innsbruck statt!