16. Österreichische Chemietage

Vom 21. bis 24. September 2015 veranstaltete die GöCH die 16. Österreichischen Chemietage in Innsbruck - dieses Mal in Kooperation mit der italienischen chemischen Gesellschaft. Der Schwerpunkt der Tagung lag auf dem Thema "Chemie für eine nachhaltige Zukunft".

Alle Informationen zu den Chemietagen finden sich auf http://www.chemietage.at

Da die aktuellen Studierenden der Chemie zukünftige Forscher und Arbeitsgruppenleiter sein werden, boten wir für sie wertvolle Kurse an, sozusagen maßgeschneidert für interessierte junge Chemiker und Chemikerinnen.

Jungchemiker - Programm für die Chemietage

Chemistry a_side

Montag, 21. September 2015

Chemie ist allgegenwärtig. Aber - Chemie beiseite - es gibt viel mehr Wissenswertes für einen jungen Wissenschaftler; angefangen bei kuriosen Alltagsphänomenen bis hin zur Philosophie der Wissenschaften. In diesem Minisymposium habt ihr von ganz verschiedenen interessanten wissenschaftlichen und wissenschaftsverwandten Themen gehört - jedes mit einem Seitenblick auf die Chemie.

Zur Vorstellung der Vortragenden

Careers in Concept

Dienstag, 22. September 2015

Bunt und vielfältig sind die Jobeinstiegsmöglichkeiten für junge Chemiker. In diesem Symposium sprachen Arbeitnehmer unterschiedlichster chemischer Berufe mit verschiedenen akademischen Abschlüssen über ihre Erfahrungen.

Zur Vorstellung der Vortragenden

Jungchemiker - Workshops

Mittwoch, 23. September 2015

Wissenschaftliches Präsentieren: Vom wöchentlichen Seminar vor der eigenen Forschungsgruppe bis hin zum Plenarvortrag auf Konferenzen - ein moderner Wissenschaftler betreibt nahezu gleich viel Aufwand für das erfolgreiche Präsentieren wissenschaftlicher Daten wie für die Erhebung selbiger. In diesem Workshop wurde Anfängern und leicht Fortgeschrittenen geholfen, Vorträge zu planen, strukturieren und zu halten.

Statistik - Die Essenz der Wissenschaft: Statistik stellt den Kern der Wissenschaft dar, denn sie ist - obwohl wegen der vielen komplexen Formeln oft gering geschätzt - der einzige Weg, die Genauigkeit von Ergebnissen zu bestimmen und sinnvoll mit anderen Resultaten zu vergleichen. In diesem Seminar wurde das Statistik-Grundwissen aufgefrischt, was sowohl Studienanfängern als auch Studierenden mit Bachelor- oder Masterabschluss zugutekam.

LaTeX - Grundkurs: Das Verfassen und übersichtliche Gestalten von Texten ist Teil unseres Alltags als Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Die Arbeit mit konventionellen Textsatzprogrammen gleicht dabei oft einem Hürdenlauf mit Stolpersteinen wie Layout, Nummerierungen, Konsistenz, Erstellen wissenschaftlicher Formeln und unzähligen weiteren. Als attraktive Alternative bietet sich LaTeX an. Dieses Seminar sollte den Einstieg in dieses Textsatzprogramm ohne graphische Benutzeroberfläche erleichtern. Der inhaltliche Fokus lag auf dem Kennenlernen der wichtigsten LaTeX-Befehle und dem Erstellen einfacher Dokumente, sodass den Teilnehmern nach dem Workshop ein eigenständiges Vertiefen der LaTeX-Fähigkeiten möglich ist.

LaTeX - Kurs für Fortgeschrittene: Dieser Kurs hat Nutzern und Liebhabern des Textsatzprogrammes LaTeX nützliche Werkzeuge für das Erstellen von wissenschaftlichen Texten nähergebracht. Genauer gesagt, wurden chemische Strukturen in Latex gezeichnet, mit ChemDraw erstellte *.eps Dateien implementiert, mit gnuplot Daten im LaTeX-Dokument geplottet und in LaTeX zitiert.

GÖCH Beitritt
Jungchemiker-Newsletter
Kalender
25.11.2019

Klaus Kremsmayr wird uns einen kurzen Einblick gewähren in die Welt des Met und Bier brauens. Dabei kann er auf einen langen Erfahrungsschatz als Betreiber des Steyrer Bräus zurückgreifen.

11.12.2019

Die Jungchemiker Linz laden herzlich zu Punsch und Feuerzangenbowle ein. Kekse sowie eine Filmvorführung sorgen hier für die optimale Abwechslung zum Uni-Alltag. Wir freuen uns auf euer kommen und wünschen euch ein frohes Fest